Tipps und Tricks zum Geschichten schreiben

Punkt 1: Wie geht´s?

Du hast hier auf unseren Seiten die Möglichkeit nach einem BDSM-Schreibpartner zu suchen, der entweder mit dir zusammen, unsere „free-open-story“ weiterentwickelt und schreibt ( Download Siehe PDF), oder falls euch die Geschichte nicht gefällt, natürlich eure eigene Geschichte erfinden. Die Free-open-story-Geschichte, ist so aufgebaut, dass eben schon eine grobe Handlung und Umfeld vorgegeben ist. Das hilft sicherlich Anfänger, die noch nie so etwas gemacht haben, leichter einzusteigen: Man nimmt die Geschichte und schreibt einfach an ihr weiter…Welchen spannenden Verlauf das ganze nehmen wird, bleibt ja zwischen euch beiden, wenn ihr abwechselnd daran schreibt, offen. Da die Geschichte sich im Bereich BDSM abspielt sind natürlich Phantasien, sexuelle Neigungen etc, die in die Geschichte vom anderen eingebaut werden, spannend für das Gegenüber zu lesen, da dein Schreibpartner ja nach einem gewissen „Machtgefälle“ ausgewählt wurde. Das heißt, bist du z. B. dominant, schreibst du mit einer devoten Person usw…

 

Punkt 2: Geschichte im Machtgefälle des BDSM - Auswahl des Schreib-Partners

Es gibt ja mehrere Kategorien. Da es im BDSM auch viel um Macht und Unterwerfung geht, sind sämtliche Kategorien so aufgebaut, so dass du einen Schreibpartner im Machtgefälle findest. Das heißt, bist du z. B. devot und suchst einen dominanten Part, der ja ganz andere Phantasien hat, wie du als devote Person, so trefft ihr beide aufeinender und beginnt zu schreiben und euch auch so kennenzulernen. Sehr spannend also das ganze.

Punkt 3 Was soll mit der Geschichte später geschehen? - Veröffentlichung?

Bei der Stahl-Kammer.de ist es derzeitig nicht möglich eure BDSM-Geschichte die geschrieben wurden, zu veröffentlichen. Dies hat sicherlich auch mit rechtlichen Voraussetzungen zu tun, auch der technische Aufwand ist uns hier derzeitig zu groß, um diese Möglichkeit zu schaffen. Schwerpunkt dieser Seite ist es, Leute die gerne schreiben und auf BDSM stehen, zusammenzubringen.

Klärt also im Vorfeld am besten untereinander ab, was mit der Geschichte passieren soll, wenn ihr sie zuende geschrieben habt. Soll sie einfach wieder gelöscht werden? Wollt ihr zusammen ein Buch schreiben, oder ist es einfach „just for fun“.

Punkt 4 : Sprache und Schreibstil

Wenn zwei völlig fremde Menschen zusammen einen Text verfassen oder gemeinsam an etwas schreiben, so kann es natürlich vorkommen, dass der „Schreibstil“ überhaupt  nicht zusammenpasst, wenn ihr abwechselnd an einem Text arbeitet. Auch ist es natürlich möglich, dass der ein oder andere zwar gerne schreibt, aber die Rechtschreibung sehr schlecht ist, auch das ist natürlich sehr nervig, für jemanden, der darauf achtet. Selbstverständlich kannst du, wenn du merkst, dass es überhaupt nicht passt, den Kontakt jederzeit abbrechen. Dies kann natürlich vorkommen, ist aber nicht die Regel.

Punkt 5: Welche Kenntnisse brauche ich - Ich bin Anfänger

Antwort: Klassisch gesehen gar keine. In erster Linie Lust auf das ganze und viel Phantasie. Bitte achte unbedingt auf die Rechtschreibung, oder nutze ein Rechtschreib-Programm, falls du dir unsicher bist. Auch wenn die Story ja „eure Story“ ist, die ihr zusammen entwickelt ist es natürlich für dein Gegenüber nicht besonders schön, wenn in jedem zweiten Wort Fehler sind.

Punkt 6: Spannung

Angenommen ihr entscheidet euch anfangs, für den Text den wir als PDF online gestellt. In der Regel wird abwechselnd geschrieben. Achte darauf, dass eine Art „Spannungsbogen“ in der Geschichte aufgebaut wird. Wenn du im ersten Kapitel schon alles, was du dir überlegt hast, in die Geschichte einbaust,  dann bleibt irgendwann nicht mehr viel übrig und möglicherweise ist die Geschichte nach 2-3 mal hin und her schreiben bereits fertig und die Lust ist dann schnell vorbei. Eine Geschichte muss sich langsam entwickeln, eine Spannung muss aufgebaut und erhalten bleiben.

Auch Unverhersehbares kann und soll geschehen. Auch Humor ist natürlich möglich.  Lass deiner Phantasie freien Lauf. Wichtig ist auch, wenn du einen kleinen Teil geschrieben hast, achte auf das Ende des Textes.  Dein Schreib-Partner muss ja inhaltlich an deinem Text dann weiterschreiben. Der Inhalt sollte also klar nachvollziehbar sein, sonst wird es für deinen Schreibpartner oder Schreibpartnerin schwierig wieder an den Gesamtkontext und Inhalt anzuknüpfen.

Punkt 7: Software - wie und wo schreibt man am besten

Hier werden einige Möglichkeiten – Vor und Nachteile aufgeführt, welche Software, oder App man nutzen kann. Es gibt hier sicherlich verschiedene Varianten

Word

Der Klassiker ist sicherlich, das ganze in ein Word-Doc zu packen, so habt ihr die gesamte Geschichte am Stück und speichert diese als PDF ab. Das Problem, da ihr abwechselnd schreibt, ist das natürlich nicht besonders „handlich“.

Email-Verkehr

Eine andere Möglichkeit ist, es klassisch per Email zu schreiben. Wichtig ist unbedingt, eine Struktur reinzubringen. Das heißt. Beispielsweise schreibt man in den Betreff „Kapital 1 “ – Kapitel 2 usw… und der andere kopiert es dann als Gesamt-Word.doc.

Whatsapp / Threema oder andere messenger-Systeme 

Kann man natürlich auch nutzen. Vorteil von messenger-Systeme ist sicherlich, dass man eben schnell direkt und auch unterwegs seinen Text schreiben kann.

Google-Notizen / -App für Android und iphone

Es gibt auch von google eine „google-notice-App“ wo man die Texte unterwegs prima tippen kann und je nachdem welche technische Lösung man wählt, den Text dann eben in der Gesamtheit zusammenstellt. Z. B. als Word.doc. Das hat sich eigentlich sehr gut bewährt und ist kostenlos.

 

 

 

Punkt 8 : Gliederung

Wenn 2 Personen an einer Geschichte schreiben, so ist es unbedingt wichtig, dass beide darauf achten, dass es übersichtlich bleibt. Das heißt, arbeitet auch mit Überschriften. Gut bewährt hat sich z. B.   als Überschrift   “ Kapitel 1 , Kapitel 2, Kapitel 3 usw…

Grob gesagt gibt es immer Einleitung – Hauptteil – Schluss.

Punkt 9: Wie oft soll daran geschrieben werden ? Zeit-Takt

Der Zeittakt kann beliebig gewählt werden. Hier einige Optionen, die ihr vereinbaren könnt. Dies ist sicherlich auch davon abgängig, wieviel Zeit man hat.

Option 1

Ihr vereinbart anfangs, dass ihr immer abwechselnd schreibt. Zum Beispiel in der Woche mindestens 1 Teil-Abschnitt. Oder einmal im Monat.

Option 2

Ihr lasst es völlig offen, was natürlich spannend ist, denn man wartet natürlich darauf, wie es weitergeht in der Geschichte.  Es hat natürlich den Nachteil, dass der andere vielleicht aber dann die Lust verliert, wenn er heute schreibt und nach 2 Monaten kommt dann erst eine Weiterführung des Textes. Grundsätzlich ist es natürlich so, dass man Muse haben muss und Zeit haben muss, gemeinsam an einer spannenden Geschichte zu schreiben. Zeitdruck ist eher kontraproduktiv, da es natürlich Spaß machen soll.

 

 

 

Punkt 10: Wieviel soll man schreiben?

Wenn ihr beschlossen habt, immer abwechselnd zu schreiben, so ist es nicht besonders sinnvoll hier eine Regelung aufzustellen. Es kann sein, dass, wenn du im Schreibfluss bist, dass du Lust hast, gleich mehrere Seiten zu schreiben, oder eben je nach Gesamtkontext, eine kurze Passage, dem anderen zusendest, wie es weitergeht.

Punkt 11: Sexuelle Phantasien im Vorfeld erfragen um es inhaltlich in die Geschichte mit einzuplanen?

Da es hier ja um eine BDSM – Geschichte geht, die ihr beiden miteinander entwickelt, ist es sicherlich von Vorteil, dass ihr euch im groben im Vorfeld etwas öffnet und dem anderen Part mitteilt, was für euch erregend ist, oder womit ihr gar nichts anfangen könnt.  Beide Schreibpartner können dann, wenn Sie die sexuellen Vorlieben und Neigungen des anderen etwas kennen, die ein oder andere spannende Komponente in die Geschichte einbauen und ihrer Phantasie freien lauf lassen.

Es macht ja wenig Sinn, eine Geschichte zu entwickeln, die nicht auch etwas zur Phantasie anreizt, oder auch etwas auf die Neigungen des anderen Schreib-Partners eingeht. Egal ob dominant, devot, maso, oder switch. Schnell verliert der andere sonst womöglich die Lust am Weiterschreiben, wenn Neigungen, oder sonstige Vorlieben überhaupt nicht berücksichtigt werden. Die Geschichte darf ja zur Phantasie anregen.-:)

Alternativ: Die Alternative ist sicherlich, dass sexuelle Neigungen, Spielarten offen gelassen werden, und der andere kann sich überraschen lassen, was alles passiert in der Geschichte. Beide Möglichkeiten sind natürlich optional wählbar, je nachdem was ihr vereinbart.

Punkt 12: Figuren und Personen beschreiben

Wenn du neue Personen in die Geschichte einbringst, beschreibe Sie genau, auch biographische Hintergründe können spannend machen. Achte auf die Spannung und den Spannungsbogen. Dein Gegenüber will ja beim Lesen der gemeinsam entwickelten Geschichte nicht einschlafen-:)

Punkt 13: Ich habe so etwas noch nie gemacht, finde es aber spannend

Du bist dir unsicher? Aber dennoch reizt es dich hier mitzumachen? Nur Mut. Wenn du gerne schreibst, deiner Phantasie gerne freien Lauf lässt, ist es natürlich eine spannende Möglichkeit sich auch einfach mal auszuprobieren. Man weiß im Vorfeld nicht, wie die Entwicklung der Geschichte wird. Sie kann spannend und erotisch werden, je nach Schreibstil und Entwicklung. Sollte es nicht passen, hast du ja nichts verloren, da es kostenlos ist und vielleicht meldet sich ja über deine Anzeige noch jemand anders, der mit dir eine Geschichte schreiben möchte, mit dem es besser passt. Wir wünschen viel Spaß-:)

 

Punkt 14: BDSM-Geschichte und erotische Bilder hinzufügen

Je nachdem, was ihr vereinbart und welches Textprogramm ihr nutzt könnt ihr natürlich auch Eure Textpassagen mit eigenen Bildern verstärken und zum Text hinzufügen. Das regt natürlich zusätzlich die Phantasie an, vor allem, wenn es dann noch persönliche Bilder sind von sich selbst. Dies ist vielleicht sehr interessant, im gesamten Fetish-Bereich. Wenn ihr eine Geschichte entwickelt im Bereich, Lack, Leder, Latex, oder ähnliches.

Punkt 15: Wie lange bleibt meine Anzeige online und kostet das etwas?

Die Anzeige ist kostenlos. Um das ganze aktuell zu halten, wird deine Anzeige 1 Jahr geschaltet und danach gelöscht. Natürlich kannst du jederzeit wieder eine neue dann verfassen.

Punkt 16: Wie kann ich meine Anzeige vorzeitig löschen?

Du bekommst einen Sicherheitscode, wenn du eine Anzeige schaltest. Diesen schickst du einfach an den Support und deine Anzeige wird vorzeitig gelöscht. Der Sicherheitscode wird dir per Email mitgeteilt.   post(at)stahl-kammer.de – Bitte schreibe im Betreff einfach das Wort „Löschen“.

Punkt 17: Hilfe, meine Anzeige wurde nicht veröffentlicht.

Richtlinien: Wir behalten uns vor, Anzeigen, die für uns unseriös sind,  nicht zu veröffentlichen. Grundsätzlich gibt es keinen Rechtsanspruch zur Veröffentlichung deiner kostenlosen BDSM & FETISH – Anzeige. Achte auch darauf,  dass eine Fäkalsprache nicht erlaubt ist, Beschimpfungen, Bedrohungen, Rechtsextremes oder Gewaltverherrlichendes nicht Gegenstand deiner Anzeige sein darf. Achte in der Anzeige auf eine „dezente Wortwahl“.  Telefon-Nummern, Handy-Nummer, oder Internet-Adressen in der Anzeige sind ebenfalls nicht erlaubt.

Zurück zur open-story-version 

Jetzt deine kostenlose Anzeige schalten und einen BDSM – Schreibpartner finden mehr